26 Februar 2012

Sonntagssüß – oder “WasGibtsDennSo"

Kennt Ihr die Initiative Sonntagssüß?
Blogger, die jeden Sonntag ein KÖSTLICHE Nachspeise/Kuchen posten? LeckerLeckerOberlecker!
Seit längerem wollte ich schon mitmachen… nur hat es an der Ausführung gehappert… Am Sonntag backen Bilder machen & posten. Alles zuviel für einen Tag, eigentlich komplett reserviert für die Familie...
Untitled-4
Die Lösung heißt VORBACKEN. Sonntag gebacken, nächsten Sonntag gepostet...

Und weil ich ganz gerne experimentiere JETZT mein Frage an Euch:
WAS SOLL ICH BACKEN????
Mögt Ihr mir Eurer Lieblingsrezept verraten? Einen Link zu einem Rezept, ein Kochbuch mit Eurer Lieblingsnachspeise...
Oder gibt es ein Dessert, das Ihr schon immer ausprobieren wolltet?
NUR HER DAMIT! Ich backe für Euch....;-) Und berichte.

Hier ein kleiner Teaser auf das Rezept von nächster Woche...:
es wird ein Kuchen...nein.. eine Tarte... mit Limonen.

Home-67-horz

Und, was soll ich nächste Woche backen???...;-)



Karin

22 Februar 2012

Ein wunderbares fremdgeschautes DIY

Es gibt einfach Dinge, die sind einfach HAMMERSCHÖN. Man sieht sie und man weiß: das ist es.

Am liebsten würde man dann SOFORT loslegen. Manchmal klappt es, manchmal nicht. In meinem Fall hat es seit 2 Wochen nicht  geklappt… da ich Euch diese wunderbare Idee doch aber unbedingt  – geteilte Freude = doppelte Freude – zeigen möchte, gibt es eben eine Blogempfehlung:

2012-02-22_1312 mit einem supergigantischen DIY:

Waterslide Decal Turorial 1

Canister Collage 

Die schönsten Gläser für Mehl & Co. HAMMER.

2012-02-22_1321 Und wer jetzt wissen möchte wie es im Detail funktioniert, der wechselt bitteschön zu der wunderbaren Kristine und ihrer Anleitung

Die Ausführung ist bei mir übrigens daran gescheitert, dass ich die richtige Folie nicht finden konnte. Wassertransferfolien, die ich hier bei uns kaufen konnte, hatten alle eine schlechte Bewertung.

Hat jemand schon einmal damit gearbeitet und weiß welche Folie qualitativ hochwertig ist? Danke für Eure Antworten. Ich hätte nämlich gern so schnell wie möglich diese Gläser in meinem Schrank…;-)

♥ 
Karin

15 Februar 2012

Kelly`s Corner: Ich war ein "Biertragerl" + Verlosung

Als ich vor ein paar Wochen im vorüber gehen, beim Kaufmann um die Ecke, dieses nette "Biertragerl" stehen sah, ratterte das Kreativ-Gehirn einer Jungen-Mama sofort los… da könnte man was draus machen… Ich hatte ganz nebenbei meinem Mann von meiner "Entdeckung" erzählt – und dieser supertolle Mann brachte mir ein Kistchen, lecker gefüllt mit 6 Flaschen Bier, von seiner allsamstäglichen Einkaufstour mit. (1000 Bussis dafür – natürlich fürs Einkaufen!!!)
So richtig viel Phantasie braucht man gar nicht um sich einen schönen Jungen-Werkzeugkasten daraus vorszustellen. Über die Bob-Baumeister-Phase ist mein Sohn mit 7 Jahren ja lääääängst hinausgewachsen – er werkelt inzwischen natürlich nur mit "echtem" Werkzeug und das gar nicht schlecht! Die Lücke wurde mit einem passendem Brett ergänzt, ein schönes Grau angemischt und drauf los lackiert.
Den Schriftzug habe ich mit einer ziemlich alten, geerbten Schriftschablone vorsichtig mit trockenem Pinsel und ganz wenig Farbe aufgetupft. Eine ganz ähnliche Schrift (Schablone) habe ich hier entdeckt:

Stencil/Schablone Buchstaben Groß DIN A 5

Zuletzt musste ich mir tatsächlich ein Herz nehmen und das Werkzeugkästchen noch ordentlich mit Schleifpapier bearbeitet, damit es schön "used" aussieht.

V E R L O S U N G !

Wer Lust hat, auch einen Werkzeugkasten zu basteln – ich habe noch einen zweiten "Rohling", der nur darauf wartet, von Euch verwandelt zu werden.
Schreibt mir einfach einen kleinen Hinweis in Euren Kommentar, ich werde einen Gewinner ziehen und zusammen mit meinem nächsten Post am 1.3.2012 veröffentlichen.
Und schon bald macht sich das "Biertragerl" gut verpackt von Bayern auf den Weg zu Dir…

Gebt Ihr "Les Tissus Colbert" täglich Euer Herz? Viel Glück und viele Grüße!
Kelly

09 Februar 2012

Für Euch, Für Dich… Für Valentin…

2012-02-09_1033_001
ein riesengroßes Dankeschön für die wunderbare Herzerei bei Brigitte. Ich freue mich über jeden Klick von Euch und dass ihr sooooo regelmäßig immer wieder klickt. Der “Herzchenstand” ist über 3000. WOW.  DANKESCHÖÖÖÖÖÖÖÖN.
Um Euch auch eine Freude zu machen, hatte ich vor ein paar Tagen bereits diese Umfrage gestartet. Gewonnen hat – tatataaaaataaaaaaaaaaaaaaa - die kleine Geschenketasche.  

Valentine-3
 2012-02-09_1104
Da nicht jeder Valentin mag und es das ganze Jahr über nette Gelegenheiten gibt um einem lieben Menschen eine Freude zu machen, habe ich zusätzlich eine universelle “FürDichBag ” entworfen. Das Täschchen muss nur auf einer Seite verklebt werden. Der Boden ist zum Falten.
Les Tissus Colbert Stoffe Bremen_038 
Nur downloaden, ausschneiden, kleben, BEFÜLLEN (bei uns wird es Schokolade) und verschenken…;-)
Les Tissus Colbert Stoffe Bremen Les Tissus colbert Stoffe bremen001
Download Les Tissus Colbert Stoffe Bremen

♥ 
Karin

07 Februar 2012

Seit Tagen ersehnt und nun endlich DA!

Seit Dezember lese ich einen SUPERCOOLEN BLOG! Viel zu spät, denn den Blog gibt es schon viel länger… ich stolpere über solch kleine Kostbarkeiten gerne als letzte…;-)
2012-02-06_1802
Vor ein paar Tagen hat Sybille IHR E-Mag angekündigt… Ich bin seitdem jeden Morgen voller Erwartung auf ihren Blog, aber da war nichts…*SEUFZ
Zum Glück musste ich nicht lange warten, denn tatatatataaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa hier ist es.

                       
Das Magazin ist wie der Blog: herrlich erfrischend charmant, komplett anders & einfach umwerfend…
♥ 
Karin

06 Februar 2012

Immer wieder lecker…

Als Kind mochte ich keine Süßspeisen… Milchreis, Grießbrei, Apfelstrudel und Co schmeckten nicht. NIEMALS. Und erst recht nicht, wenn ich hunger hatte. Wie – bitteschön – kann man etwas SÜSSES essen, wenn man HUNGER hat. Das ist mir heute noch unbegreiflich. Aber ich bin auch ein (echt bayrisches) Kind des Schweinebratens mit Knödel & Blaukraut…;-)

Heute weiß ich: manche Dinge ändern sich im Lauf der Zeit… und hätte meine Mutter schon viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel früher etwas Zimt an unsere Desserts getan… ich hätte es gegessen… Ich bin nämlich ZimtSÜCHTIG und den mochte meine Mum so gar nicht.

So waren für mich - die sonst von allen so geliebten Rohrnudeln – ein NO GO… Gestern beim Backen meiner heißgeliebten Zimtbrötchen - die ich erst hier in Bremen kennengelernt habe-  ist mir aufgefallen, dass ich doch eigentlich Rohrnudeln knete…;-) Nur eben ein wenig gepimpt. Hätte das doch nur schon Muttern gemacht…;-) Ich hätte mich durch meine Kindheit gerollt…

Hier nun mein gepimptes Rohrnudelnrezept… oder Zimtbrötchenrezept. Ich finde den Sirup darin besonders lecker, da die “Rollen” damit besonders schööön “katschig” bleiben. Versucht es doch einmal:

Les Tissus Colbert Stoffe Bremen Rohr01

Alles, was man braucht ist ein Rezept seiner Wahl für süßen Hefeteig (Mehlmenge 500g), 2 EL Zuckerrübensirup, 1 EL Butter, soviel das Herz begehrt an Zimt & Zucker…

-15

Und so geht es dann:

Den Teig nach Rezept zubereiten. Im Verhältnis 4:3 ausrollen. Den Zuckerrübensirup mit der Butter zusammenschmelzen und auf dem Teig verteilen. Zucker und Zimt darüber streuen… Aufrollen, in 8 Teile stückeln und in eine Auflaufform (mit Backpapier ausschlagen) geben. Im Ofen bei 200°C für ca. 30 Minuten backen. Ich decke die Rollen nach der Hälfte der Backzeit gerne ab, da ich die Zimtbrötchen gerne mehr weich als knusprig mag.

In wenigen Minuten waren alle weg… gestern zum Frühstück… YUMMI!

♥ 
Karin

05 Februar 2012

“Quick Tip” für Euch entdeckt und gleich gezeigt

Heute morgen hat mich ein wundervolles DIY begrüßt… das ich SOFORT weitergeben möchte.  Ich bin ganz verliebt in den “Hug me… Kiss me – Teller”:
6790153033_597f1c8b37_o
6790153051_e58f9c97ef_o-horz
Ich gehe morgen los und kaufe einen schönen großen Teller & einen Porzellanstift… gibt es die Stifte eigentlich auch schon in allen Farben? Ich designe noch an meinem Eurem Freebie und ein passender Teller dazu wäre das I-Tüpfelchen…  Oh! Ich habe die passenden “KitschieKitschieeee – ValentinstagStifte” gefunden und sofort bestellt…
Die Anleitung (na ja , ist aber eigentlich klar..) und noch mehr Bilder gibt es HIER.
Bei uns gibt es gleich Zimtbrötchen zum Frühstück… Es duftet schon lecker…          Schönen Sonntag
♥ 
Karin

04 Februar 2012

Schönes kaltes Wetter…

Wer mich sucht.. findet mich heute bei diesem traumhaften kalten Wetter gemütlich vor dem Computer und Bilder bearbeiten…

z.B. von diesem Babybauchshooting… (ups, wo ist denn der Bauch… kommt noch… bin ja noch nicht so weit…)

Stoffe Bremen Les Tissus Colbert

oder ich bin hier (klick) und freue mich ...;-)

♥♥♥♥♥♥

Habt ein schönes Wochenende

♥ 
Karin

01 Februar 2012

Kelly´s Corner: Fundstück aus dem Trödelladen "frisch verarbeitet"

Der Winter ist für mich immer eine ziemliche Durststrecke, denn bei uns gibt es in dieser Zeit keinen einzigen Flohmarkt. Und dabei bekomme ich doch immer mal Lust auf die Jagd nach einem Schnäppchen. Aber seit gut einem Jahr habe ich etwas ganz Tolles entdeckt. Eine Art Trödelladen, in dem jeder gut erhaltene Flohmarktware abgeben kann und der Erlös aus dem Verkauf zu 100% caritativen Hilfsprojekten gespendet wird, eine super Idee! Schon oft bin ich ganz "beglückt" aus diesem Laden gekommen – ich habe Sachen von mir abgegeben (endlich mehr Platz im Keller), bin mal eben durch den Laden geschlendert und das eine oder andere interessante Stück entdeckt – ähm und natürlich gekauft. Aber eigentlich bin ich jedes mal auch ein bisschen beschämt, weil die netten, älteren Damen den Laden komplett ehrenamtlich managen. Mit Hingabe wird alles gesäubert, gewaschen, sortiert und dekoriert – ganz rührend. Da könnte man sich manchmal ein Scheibe von Ihnen abschneiden.
Und neulich fiel mir doch dort ein hübsches Häkeldeckchen in die Hände…
Eigentlich kann ich ganz gut häkeln – aber an ein Deckchen habe ich mich tatsächlich noch niemals gewagt. Muss ich ja auch nicht, wenn ich es so faszinierend gleichmäßig gearbeitet und günstig im Trödelladen erstehen kann. Die Idee für ein Vintage-Kissen für unseren heiß geliebten, ganz frisch ersteigerten, 70er-Jahre-Sessel war geboren.
Als Stoff für das Unterkissen habe ich ein schön "matschiges" Greige gewählt, dann bleibt das Rosa auch schön sanft und passt super zu meinen vorhandenen Kissen. Das Deckchen habe ich mit der Hand auf den Unterstoff genäht, rund ausgeschnitten und weil ich mit Reißverschlüssen absolut auf Kriegsfuß stehe, habe ich die Kissenrückseiten aus zwei sich überlappenden Stoffstücken genäht und mit der Hand zugenäht. Fertig!
Ich glaube mein Mann steht nicht so auf Häkeldeckchen-Optik – aber er hat nix gesagt – so fällt es hoffentlich in die Kategorie Retro-Optik, die ihm wiederum sehr gut gefällt…
und meine Tochter mopst sich das Kissen immer für die täglich Fernsehstunde!

Viele Grüße, Kelly
★Les Tissus Colbert © . Design by FCD.