Posts mit dem Label Jo´s werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Jo´s werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Jamies Sunday: Homemade Egg Tagliatelle



Der letzte Post aus der “Jamie Reihe” ist schon ein wenig her. Erinnert Ihr Euch überhaupt noch?
Unser absolutes LieblingsJamieRezept ist mittlerweile diese göttliche und sooo einfach herzustellende  Schokocreme, naja wohl eher eine  Schokosünde…;-) Aber sooo lecker.

Vor einiger Zeit habe ich mich durch Jamie Oliver Videos bei YouTube geklickt und dabei ist mir dieses Rezept  aufgefallen: Jamie zaubert selbstgemachte Pasta in nicht einmal 7 Minuten!! Wow!
Meine “Homemade Pasta” dauert eindeutig läääääänger…und wir machen viel Pasta selbst... ;-)

Ziemlich SOFORT war folgende Idee  geboren: Jamie vs. Karin!

Was Jamie kann, kann ich doch auch, oder? 
Ein wenig mehr Zeit habe ich mir dann aber schon eingeräumt: 3 Minuten dafür, dass Jamie Profikoch ist und nochmals 3 Minuten wegen Jamies viel breiterer Nudelmaschine.


Les Tissus Colbert Bremen_078

Alle Zutaten habe ich mir bereitgestellt. Das Wasser sprudelte im Topf. Eben wie im Video, das ja nur  einmal 6:23 Minuten lang ist.


Einige Zeit habe ich beim Kneten des Teiges verloren. Jamie meint im Video, dass 10 sec. reichen würden. Ha, vielleicht bei einer kräftigen Männerhand, aber nicht bei mir…;-) Und selbst bei Jamies Video sieht man einen Schnitt. Ja, ja...;-)  Bis der Kleber im Mehl nämlich gut bindet und der Teig leicht durch die Nudelmaschine rutscht, muss man schon einige Zeit kräftig kneten. Bei mir ergab sich daraus ein Zeitverlust von 4 Minuten!!! Oje…

Les Tissus Colbert Bremen_080

Les Tissus Colbert Bremen_082

Dafür geht das Schneiden der Tagliatelle RUCKZUCK. Und die Idee “Topf im Topf” spart auch eine Menge Zeit.

Les Tissus Colbert Bremen_087



Wertung:
Me *****
Traummann *****
Bub, Typ “Allesesser” *****
Bub, Typ “Wählerisch” *****
Bub, Typ “Heikel” *****
Höchstwertung ******

Volle Punktzahl von allen Familienmitgliedern. Das gab´s noch nie…;-) Wobei das leicht war: Pasta lieben hier im Hause alle.

Das Rezept ist wirklich schnell und einfach zu zubereiten.  Im Video gibt es - für mich – eine “Schnittstelle” beim Kneten des Teiges  und deswegen sind 6:23 Minuten utopisch….;-)
Die 13 Minuten sind aber einzuhalten, wenn man die Knetzeit anrechnet. Na, addiert?
Genau, ich habe 17 Minuten benötigt. Das ist doch auch schon superschnell. Ich bin zufrieden.

Euch einen schönen Sonntag Abend. Falls Ihr das Rezept nachkocht, freue ich mich über “zeitliche Rückmeldungen”.


Karin
.

Jamies Sunday: “Im Ofen gebratene Kürbisschnitze”

Die Herbstdekoration muss weg. Genaugenommen: unser Kürbis.

Der Advent naht und deswegen gibt es ein Jamie-Kürbis-Rezept und schon wird Platz auf unserem Tisch für Kugeln, Tanne und Co.

Unsere Herbstdeko ist auch schon ganz – gaaaaaaaaaaaaaaaanz – mickrig geworden.
HIER noch einmal zum Vergleich das Original: die Buben kochten mit dem Moos und den Waldpilzen ständig SUPPE…  Suppe auf meinem Küchenboden, Suppe auf meinen Flurboden, Suppe auf meinem Wohnzimmerboden…

Ich bin geduldig, aber… das war zu viel “Suppe”… ;-)

So gab es nur noch einen Kürbis und ein paar Blätter. Und mit dem Kürbis koche ich heute bei
Versuch N° 9 oder auch:
  
JamieTypo

Das Rezept: 
“Im Ofen gebratene Kürbisschnitze” aus “Genial italienisch” 
Les Tissus Colbert Kürbis01
Les Tissus Colbert Kürbis03   
 Wertung:
Me*****
Traummann***
Bub, Typ “Allesesser”****
Bub, Typ “Wählerisch”*****
Bub, Typ “1,5 Jahre”****
Höchstwertung ******

Mein erstes Rezept für “Kürbis gegart im Ofen” habe ich schon vor etlichen Jahren ausprobiert.
Damals stand für mich SOFORT fest: “NUR NOCH SO!!!” (gilt auch für Rhabarber).
Der Kürbis bleibt so schön cremig und verwässert nicht. Hmmmmmm.

Das Rezept von Jamie ist superlecker. YUMMI. YUMMI. YUMMI.
________________________________________________________________________________________

Zutaten:
1 großer Butternusskürbis (bei uns, was da war: Hokkaido), 1 getrocknete rote Chilischote, Meersalz & frischer Pfeffer, 1 Handvoll frischer Salbeiblätter, 1 in Stücke gebrochene  Zimtstange, Olivenöl

Zubereitung: 
Backofen auf 180° C. Kürbis in Schnitze schneiden. Chilischote mit Salz im Mörser zerstoßen, die Salbeiblätter und den Zimt dazugeben. Nun so viel Olivenöl einrühren, dass man mit der Mischung die Kürbisstücke einreiben kann.
Auf´s Blech geben, nochmals Salzen und Pfeffern. Das Blech fest mit Alufolie verschließen und 30 Minuten garen. Anschließend nochmals 10 Minuten ohne Folie backen bis die Spalten goldbraun sind.
________________________________________________________________________________________

Dazu gab es ein lecker Steak und im Ofen mitgegarte Kartoffeln…
Die Liste der noch zu probierenden Rezepte findet Ihr hier.

Bis nächste Woche.
Liebe Grüße
Karin

Jamies Sunday: Schoko-Sahne-Creme

Es ist – ENDLICH - wieder soweit. 
Versuch N° 8 oder auch:
JamieTypo

Das Rezept: 
“Schoko-Sahne-Creme” aus “Kochen für Freunde”

Les Tissus Colbert Jamie01
Les Tissus Colbert Jamie04

Wertung:
Me*****
Traummann*****
Bub, Typ “Allesesser”*****
Bub, Typ “Wählerisch”*****
Bub, Typ “1,5 Jahre”*****
Höchstwertung ******


…GÖTTLICH…
aber auch sehr mächtig…
________________________________________________________________________________________
Zutaten:
300 ml Sahne, 200g dunkle Schoki (wer in Bremen wohnt, kauft natürlich Hachez), 2 große Eigelb, 3 EL Weinbrand (natürlich weggelassen wegen der Buben), 20g Butter

Zubereitung: 
Sahne erhitzen, vom Herd nehmen und Schoki darin schmelzen, danach Eigelbe & Weinbrand unterrühren (die Masse darf nicht mehr zu heiß sein, sonst gerinnt das Eigelb). Zum Schluss die Butter zugeben. In den Kühlschrank damit.
________________________________________________________________________________________
Ich würde die Creme gerne einmal mit Marabuschokolade versuchen oder mit Toblerone… ich bin doch ein Kind, der etwas "süßeren" Schokoladen...
Dabei war meine dunkle Schokolade mit NUR 55% Kakaoanteil bereits entschärft...

Die Liste der noch zu probierenden Rezepte findet Ihr hier.

Bis nächste Woche.
Liebe Grüße
Karin

Jamies Sunday: Käsekuchen mit Himbeersauce



Es ist mal wieder soweit.
Jamie und ich, vielleicht ein Paar? Versuch N° 7 oder auch:
jo2
Das Rezept: 
“Käsekuchen mit Himbeersauce” aus “Jamies Kochschule”
Les Tissus Colbert Kuchen am Sonntag
Les Tissus Colbert Kuchen am Sonntag 
Wertung:
Me???
Traummann*****
Bub, Typ “Allesesser”******
Bub, Typ “Wählerisch”******
Bub, Typ “1,5 Jahre”******
Oma & Opa******
Höchstwertung ******

Tja, hm, hm, hm. Ich grüble noch wegen der Sterne, die ich vergeben soll….

Der Kuchen war gut.

Meine Buben könnten ihn BESTIMMT täglich satt allem anderen essen.

Bei meinem Mann gibt es einen winzigen Stern Abzug, weil der Kuchen keine Schokolade enthält (Schokoholiker halt…). Eigentlich also auch 6 Sterne…

Aber, was gebe ich? Hm, hm, hm…..
Warum ich es mir so schwer mache? Ganz einfach: er war lecker, aber ein zweites Mal mache ich ihn – ziemlich sicher - nicht mehr… Frauenlogik?

Es gibt einfach ein ähnliches Rezept, dass MIR (alles subjektiv) noch viel, viel besser schmeckt, OBWOHL Jamies Kuchen wirklich lecker war…
Was mir besonders gefallen hat und was für mich auch komplett NEU war: geröstete Haferflocken im Keks-Krümmelboden. Das “Röstaroma” war SUPI-lecker. Beim nächsten Krümmelboden versuche ich das abgewandelt mit Haselnüssen.

Ach, was soll´s: ich gebe jetzt einfach  ****** Sterne und backe ihn nie wieder… ;-) Alles klar?
________________________________________________________________________________________
Zutaten:
BODEN: 150gr Butter, 200gr HobbitsKekse, 100gr Haferflocken, 1 Vanilleschote, 600g Frischkäse, 150gr Zucker, Schale von 1 unbehandelte Zitrone, 300gr Sahne
HIMBEERSAUCE: 100gr. Zucker, 500gr Himbeeren

Zubereitung: 
Springform einfetten (am Besten auf den Boden eine Schicht Backpapier), Kekse zerbröseln. Haferflocken anrösten. Butter dazu und schmelzen lassen, dann Keksbrösel unterrühren. In die Springform geben und festdrücken. Für 1 Stunde in den Kühlschrank.
Vanilleschote auskratzen und mit dem Frischkäse, Zucker und der Zitronenschale vermengen. Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Frischkäsemasse heben.
Auf dem keksboden verteilen und wieder für min. 1 Stunde in den Kühlschrank.
Vor dem Servieren den Kuchen aus der Form lösen. Die Himbeeren mit dem Zucker vgermengen und zerdrücken. Über den Kuchen geben.
________________________________________________________________________________________

Klingt schon lecker, oder?

Die Liste der noch zu probierenden Rezepte findet Ihr hier.

Bis nächste Woche.
Liebe Grüße
Karin

Jamies Sunday: Rinderragout


Es ist mal wieder soweit.
Jamie und ich, vielleicht ein Paar? Versuch N° 6 oder auch:
jo2
Das Rezept: 
Rinderragout, das auf der Zunge zergeht aus “Besser Kochen mit Jamie”

po

Wertung:
Me*****
Traummann*****
Bub, Typ “Allesesser”*****
Bub, Typ “Wählerisch”*****
Bub, Typ “1,5 Jahre”*****
Höchstwertung ******

Das war spannend.
Vor “Jamies Sunday” gab es bei uns oft Rinderragout. Wir lieben stundenlang geschmortes Fleisch in kräftiger Soße mit BAYRISCHEN Beilagen…;-)

Wird uns denn dann das - von Jamie sooo angepriesene -  Ragout schmecken?

Wie man oben an der Bewertung sehen kann: JA, es hat geschmeckt. Sogar wunderbar LECKER geschmeckt. Ein richtig gutes Sonntagsessen.

Absolut Nachkochenswert:
________________________________________________________________________________________
Zutaten:
Olivenöl, 2 rote grob gewürfelte Zwiebeln, 3 grob gewürfelte Möhren, 3 grob gewürfelte Stangen Sellerie, 4 Knoblauchzehen, Rosmarinzweige, 2 Lorbeerblätter, 1 kleine Hand voll getrockneter Steinpilze, 1 Zimtstange, 1kg Rindfleisch, 1 EL Mehl, Salz, Pfeffer, 800gr Dose Eiertomaten, 1/2l Chianti

Zubereitung: 
Ofen auf 180°C vorheizen, im ofenfesten Topf mit Olivenöl die Zwiebeln, Möhren, Staudensellerie, Knobi, Kräuter, Steinpilze und den Zimt etwa 5 Minuten anschwitzen. In er Zwischenzeit die fleischstücke im Mehl wenden, vorher mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch zu den anderen zutaten geben und vermengen. Tomaten und Wein dazu, aufkochen lassen. Mit Alufolie den Topf abdecken, Deckel drauf und ab in den Ofen für ca. 3 Stunden.
________________________________________________________________________________________
Wir haben über das fertige Ragout noch Parmesanhobel gegeben und ein selbstgebackenes Weißbrot dazu gegessen. YUMMI…

Die Liste der noch zu probierenden Rezepte findet Ihr hier.

Bis nächste Woche.
Liebe Grüße
Karin

Jamies Sunday: Hähnchen - Fajitas

 


Es ist mal wieder soweit.
Jamie und ich, vielleicht ein Paar? Versuch N° 4 oder auch:
jo2  
Der Tipp?  Von meinem Mann, ein Wunsch.

Das Rezept: 
Hähnchen - Fajitas aus “Jamies Kochschule”

Les Tissus Colbert Mex
Les Tissus Colbert Mex01
Punktegeschirr & Besteck: gab´s mal bei Les Tissus Colbert

Wertung:

Me ******
Traummann *****
Bub, Typ “Allesesser” *****
Bub, Typ “Wählerisch” *****
Bub, Typ “1,5 Jahre” *****
Höchstwertung ******

Ich muss gestehen…: kein wirklich unbekanntes Rezept. Bei uns gibt es oft Enchiladas, ähnlich gefüllt… , was heißt ähnlich? Eigentlich ist die Basis identisch nur bei uns noch zusätzlich mit Mais und Kidney Bohnen, die fehlen hier, äh, fehlten hier, aber dazu später…

Eine Zeitlang mochten wir kein Mexikanisch mehr.
Nach den “hippen” TexMex Neunzigern und einem Urlaub in Mexiko (dort lernte ich die beste “Avocado-Paste” der Welt zu zubereiten) war es um Guacamole (ja, eben der) und Co ruhig geworden in unserer Küche …
Das hat sich mit den Buben wieder geändert.  Die essen DAS nämlich richtig gern, auch wenn es manchmal tüchtig scharf ist:
“Mami, gibst Du bitte den Sauer Rahm, damit´s im Mund weniger brennt…” Sprachs und nimmt 4 (!!!!) große Esslöffel der entschärfenden Sauce…
Bin ich eine Rabenmutter, wenn ich Chili verwende??? Ich hoffe denke mal nicht…;-)

Aber zurück zum Wesentlichen:
das Rezept von Jamie ist lecker. 
Frei von jeglicher gekauften Chiligewürzmischung. Neu war für uns der Limettensaft. Der kommt aber in Zukunft – für mich - immer dazu.
Mein Mann gibt einen Stern Abzug, eben wegen des zu deutlichen “limettigen” Geschmackes…  Am Tisch noch wird der Saft von einer frischen Limette darüber gedrückt. Das war zu viel… für ihn.

Meine Buben vermissten – natürlich - die Kidney Bohnen und den Mais. Das lieben Sie einfach zu sehr… auch Sternabzug, denn ich musste sie nachträglich dazugeben. Es wurde OHNE tüchtig gemeckert & gemeutert…

SONST aber absolut Nachkochenswert:
________________________________________________________________________________________
Zutaten:
1 rote Paprikaschote, 1 rote Zwiebel, 2 Hähnchenbrustfilets, 1 TL Paprikapulver, 1 kleine Prise gemahlener Kreuzkümmel, 2 Limetten, Olivenöl, Salz, Pfeffer, 4 Weizentortillas, 150g Saure Sahne, 250g Guacamole, 100g Gouda (original: Cheddar)

Zubereitung:
Grillpfanne  erhitzen. Paprika & Zwiebel in Streifen schneiden. Hähnchen in ähnliche Streifen. Alles in eine Schüssel und in Paprikapulver, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, einem Schuss Öl und Limettensaft ca. 5 min marinieren.
Danach die Mischung kräftig anbraten, nicht anbrennen lassen. Weizentortillas nach Anleitung erwärmen.
Zum Schluss (auf dem Tisch) noch frischen Limettensaft in die Pfanne geben. Tortilla wie gewohnt füllen…________________________________________________________________________________________

Die Liste der noch zu probierenden Rezepte findet Ihr hier.

Bis nächste Woche.
Liebe Grüße
Karin

Jamies Sunday: Tagliatelle mit Spinat, Mascarpone & Parmesan



Es ist mal wieder soweit.
Jamie und ich, vielleicht ein Paar? Versuch N° 3 oder auch:jo2
Der Tipp?  Von Topaz vom “Neues vom Sonnenfels

Das Rezept:
Tagliatelle mit Spinat, Mascarpone & Parmesan aus “Essen ist fertig”

Les Tissus Colbert Tagiatelle

Wertung:
Me******
Traummann******
Bub, Typ “Allesesser”******
Bub, Typ “Wählerisch”******
Bub, Typ “1,5 Jahre”******
Höchstwertung ******

Lecker war´s. Hmmm! Das könnten wir ständig essen… Yummi, yummi, yummi.
HEUTE HAT ALLES GESTIMMT.      A L L E S.

Morgen auf in die Stadt zum nächsten Markt und SOFORT nachkochen...;-)
________________________________________________________________________________________
Zutaten:
500 g Tagliatelle, Olivenöl, 2 TL Butter, 2 Knobi in Scheiben. Muskatnuss, 400g frischen Spinat, Merrsalz, Pfeffer. 120ml Sahne. 150g Mascarpone. 2 Hand voll Parmesan

Zubereitung:
Pasta kochen.
In der Zwischenzeit Öl, Butter, Knobi & Muskatnuss erhitzen. Sobald die Butter geschmolzen ist den Spinat dazugeben. Nach 3 Minuten müsste der Spinat fertig sein, ein Großteil der Flüssigkeit ist eingekocht. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die sahne, Mascarpone und eine Schöpfkelle Nudelwasser zufügen. Aufkochen lassen. Erneut abschmecken.
Die Pasta abgießen und in die Sauce geben. Den Parmesan darüber streuen, gut mischen.
________________________________________________________________________________________

Die Tagliatelle waren – natürlich von den Buben – hausgemacht.
Bei Chefkoch.de gibt es ein wunderbares Video zum Herstellen eines Nudelteiges. Heute entdeckt. WIRKLICH genau so machen wir den Teig… Das ist supereinfach, superschnell und natürlich supergut… Es geht nichts, wirklich NICHTS über hausgemachte Pasta...

Mit den übrig gebliebenen Eiweiß habe ich ein anderes Rezept von JO ausprobiert.
Das wollte ich schon, seitdem ich die Sendung dazu gesehen hatte:

Pavlova aus “Natürlich Jamie”. Die war auch ratzeputze weg… auch volle Sternezahl...
allerdings muss man Baiser schön mögen…
Les Tissus Colbert Pavlova

Die Liste der zu probierenden Rezepten steht hier.

Bis nächste Woche.
Liebe Grüße
Karin

Jamies Sunday EXTRA: Ordnung muss sein


Vom vielen Blättern in den Büchern bin ich schon ganz wirr.
Die Rezepte bringe ich durcheinander, die Bücher, ach, einfach alles. Bin halt ein wenig schusselig - manchmal… ja, ich wäre gerne anders, aber es ist halt so…
Erkenntnis ist ja bekanntlich, der erste Weg zur Besserung und deswegen habe ich beschlossen: ein ORDNUNGSPOST muss her.

Gedacht, gesagt, voilà GETAN:
Zur Übersicht für uns alle und NATÜRLICH besonders für mich: die Bücher – schön als Bild (zur absoluten Verinnerlichung … ;-)) darunter die empfohlenen Rezepte. 

Ist das Rezept gekocht, ist es verlinkt.

Und dann gibt es noch die Rezeptvorschläge meines Mannes. Das hat er sich gewünscht…
  ______________________________________________________________________________________________________________________________________
Book10Rinder- Stew mit dunklem Bier und Klößchen
Pancakes
Hähnchenbrust in der Folie
Gebackener Kabeljau mit Avocado
Marinierter Mozzarella
Japanischer Gurkensalat
Der beste Nudelsalat
Penne Carbonara
Glattbuttsteak mit Zitrone
Mariniertes Schweinefilet auf Rhabarber
Pürierter Sellerie
Spagetti mit Tomaten, Salami und Fenchel
Warmer Rucolasalat
Frühstücksfocaccia mit süßen Kirchen
Gefüllte Focaccia mit Käse und Rucola
Chili con Carne
Steak-Sandwich
Honeymoon-Spaghetti
Rindsmedaillons mit Morcheln & Marsala in Crème- fraîche-Sauce

 ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Book6Kartoffel-Meerrettichsalat mit Bresaola
Weihnachtssalat à la Fifteen
Fussili mit Wurst
Kartoffelrösti
Gebackene Kartoffeln
Schokoladenbrownies
Eton Mess
Schnelle Miesmuschel-Spaghetti in einer Weißwein-Basilikumöl-Sauce
Pasta mit Hackbällchen und Tomatensauce
Geschmortes Kalbsfleisch mit Teigkissen mit Kartoffel-Rucola-Füllung
Gnocchi mit Pilzen & Salbei
Rinderragout, das auf der Zunge zergeht
Riesengarnelen in knusprig-duftiger Panade
Rosmarin-Kartoffelwürfel aus dem Ofen
Gedämpfter Brokkoli mit Sojasauce und Ingwer
Knusprige Zucchinifladen
Schokoladentarte aus dem “Fifteen”

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Book8Hähnchen-Lauch-Pfanne Stroganoff
Asia-Nudelsuppe mit Huhn
Hähnchen-Fajitas
Tagliatelle mit Brokkoli und Pesto
Hähnchen Chow Mein
Superschneller Lachs aus dem Wok
Grünes Thai-Curry
Erstklassige Burger
Hackbraten Schmortopf
Lasagne
Hähnchenbrustfilet mit Knusperpanade
Käsekuchen mit Himbeersauce


______________________________________________________________________________________________________________________________________

Book7Risotto
Fischauflauf
Tortellini mit Ricottafüllung, Salbeibutter & Parmesan
Brathuhn der Extraklasse
In Folie gebackene Möhren mit Kreuzkümmel, Thymian, Butter und Chardonnay
Orangen-Mais-Plätzchen
Schoko-Sahne-Creme
Ravioli mit einer Füllung aus Ricotta, Pinienkernen, Parmesan und Kräutern
Gebratenes Rinderfilet mit Steinpilzen und Kräutern im Schinkenmantel
Hefeschnecken mit Schokolade und Nüssen


______________________________________________________________________________________________________________________________________
Book4Schweinerollbraten aus der Toskana
Pizza
Hummersuppe
Pastarolle gefüllt mit Spinat,Kürbis und Ricotta
Spaghetti mit Garnelen und Rucola
Dünne Rinderfiletscheiben mit Knoblauch, Rosmarin und Pfifferlingen
Im Ofen gebratenen Kürbisschnitze
Saras Kuchen
Schnelles Tiramisu


______________________________________________________________________________________________________________________________________

Book3Knackiger Salat mit arabischem Einschlag
Kaninchen-Schmortopf
Ricotta-Mascarpone-Kuchen mit Schokolade und Orangenschale
Haselnuss-Ricotta-Torte
Bouillabaisse


______________________________________________________________________________________________________________________________________

book9Hühnercurry- Chicken Tikka Masala
Tagliatelle mit Spinat, Mascarpone und Parmesan
Jools liebstes Rinderragout
Zitronen-Brathuhn mit gerösteten Rosmarin-Kartoffeln
Vanille-Milchreis mit pochierten Pfirsichen



______________________________________________________________________________________________________________________________________
Book5Curry
Das perfekte Brathähnchen
Einfache Schokoladentarte



______________________________________________________________________________________________________________________________________
Book01Zucchini-Carbonara
Pizza


______________________________________________________________________________________________________________________________________

Was soll ich schreiben? ich koche über ein Jahr am Sonntag nach JO. WOW!
Ob ich das durchhalte? Jedenfalls haben sich danach die Kochbücher WIRKLICH rentiert…

Gerne nehme ich auch noch Vorschläge oder Lieblingsrezepte entgegen… ;-)

Liebe Grüße
Karin, die jetzt den vollen Überblick hat

Jamies Sunday: Hähnchenbrust in der Folie


Es ist mal wieder soweit. Jamie und ich sind in Paartherapie Sitzung N° 3 bei:

jo2

Unsere Therapeutin? Nelja von “Mittwochs Frei”

Der Tipp?    
Hähnchenbrust in der Folie mit Pilzen, Butter, Weißwein, & Thymian  aus “Genial Kochen”.
(1 von 193)

Wertung:
Me*****
Traummann****
Bub, Typ “Allesesser”*
Bub, Typ “Wählerisch”*
Bub, Typ “1,5 Jahre”*
Höchstwertung ******

Die Buben mögen keine Pilze, deswegen die spärliche Wertung vom Nachwuchs…

Uns “Großen” hat es geschmeckt. Wir haben  selbstgebackenes Brot dazu gegessen und noch reichlich frischen Parmesan darüber gerieben. LECKER!

Liebe Grüße
Karin

Jamies Sunday: Pasta mit Salami, Fenchel & Tomaten


Es ist mal wieder soweit. Jamie und ich sind in Paartherapie Sitzung N° 2 bei:

jo2

Unsere Therapeutin?  Topaz vom Sonnenfels & Mareile von Buttjebuttje

Der Tipp?   
Pasta mit Salami, Fenchel & Tomaten  aus “Genial Kochen”.

(3 von 246)

Wertung:
Me***
Traummann**
Bub, Typ “Allesesser”*
Bub, Typ “Wählerisch”***
Bub, Typ “1,5 Jahre”*
Höchstwertung ******

Ich habe es mir ja fast schon gedacht… Ich mag keine warme Salami (wobei die Salami auch nicht richtig Geschmack abgab) und meine Buben – auch der ganz Große - mögen keinen Fenchel…

Nachkochen wollte ich es unbedingt, da es das EINZIGE Rezept ist, das mir 2x empfohlen worden ist. Aber die Wertung überrascht mich – aufgrund der Zutaten - nicht wirklich.

Das Rezept hat etwas von “Was ist denn noch alles im Kühlschrank gewesen”. Eigentlich nicht schlecht, aber
ich bevorzuge frische Tomaten mit Olivenöl und Basilikum…  Und das haben wir auch immer  zu Hause...  ;-)

Bis nächste Woche.
Liebe Grüße
Karin, schon ein wenig enttäuscht

Jamies Sunday: Der Topf blieb kalt


Ehem… was soll ich schreiben. A L S O
schön mit Einkaufsliste von mir ausgerüstet hat mein Mann die Zutaten auf dem Bremer Wochenmarkt (“Les Tissus Colbert” ist gleich um die Ecke) für das sonntägliche jo2
eingekauft…

und dann

dann

dann

im Kühlschrank im Laden vergessen… liegen lassen…,  nicht daran gedacht…

*PAH*

LTC96 
Und wer sich jetzt fragt, warum wir die Zutaten nicht einfach geholt haben:

DAS sie dort liegen, erfuhr ich erst am Sonntag. Ich dachte bis dahin UNSER Kühlschrank sei randvoll mit den besten und leckersten Dingen, die es so gibt…. und da keiner bei dem schönen Wetter aus dem Haus wollte, haben wir “es” verschoben…

Ach, wie war ich enttäuscht. Ich hatte mich doch so sehr auf den zweiten Versuch gefreut…

SEUFZ….

Bis nächste Woche. Dann mit neuen Erfahrungen aus meiner JO Paartherapie…
Liebe Grüße
Karin

Jamies Sunday: Chicken tikka masala


Zu Beginn: vielen lieben Dank für die zahlreichen Rezeptvorschläge.  Da werden nun wohl einige Wochen Monate vergehen bis ich alles durchgetestet habe.
Es sind Tipps dabei, die ich niemals versucht hätte. Ein Beispiel dafür ist ein Vorschlag von Mareile :

“aus "Kochen für Freunde" stammen die Lieblingskekse meines Mannes: Orangen-Mais- Plätzchen S.241, in Kombination mit der Schoko-Sahne-Creme S.242 ein Dessert, das was hermacht”

Kekse mit Orangen und MAIS! Nein, nein, nein, dass hätte ich niemals versucht… Jetzt werde ich sie bestimmt testen!

ABER nun geht´s los mit – tatatataaaaaaaaaaaaaaaaaaa:

jo2
Es ist soweit. Jamie und ich sind in Paartherapie.
Jeden Sonntag – so auch gestern – und die Folgenden.

Mal sehen, ob wir als (Koch-) Paar zusammenwachsen. Der Wille ist da.

Unsere Therapeutin?  Topaz vom Sonnenfels

Der Tipp?  
HÜHNERCURRY (indisch)  aus “Essen ist fertig”.

(2 von 58)

Wertung:
Me****
Traummann**
Bub, Typ “Allesesser”******
Bub, Typ “Wählerisch”******
Bub, Typ “1,5 Jahre”BÄH
Höchstwertung ******

Das Rezept ist -  in unserem Haus – super kindertauglich (das Kleinkind zähle ich mal nicht mit). Die Teller waren leergeputzt. Ich fand es lecker, aber noch ein wenig verbesserungswürdig...

mal sehen, was nächste Woche dran ist... vielleicht Pasta?

Liebe Grüße
Karin
 
© 2009 - 2013 Karin Offinger