Kelly´s Corner: Rock it… ein DIY - ganz fix




Auf vielfachen Wunsch habe ich den Schnitt, nach dem ich den Rock aus Hamburger-Liebe-Stoff genäht haben noch mal zu Papier… äh zur Datei gebracht. Mit den Rockschnitten ist das ja immer so eine Sache. Ich träume immer noch von deeeem ultimativen Rockschnitt, nach dem man sich ganz viele schöne unterschiedliche Röcke nähen könnte. Dieser hier kommt meinem Wunsch schon ein klein bisschen näher, denn den Schnitt habe ich komplett auf meine Figur abgestimmt. Um die Taille tendiere ich eher zu Gr. 38, um die Hüfte ist es Gr. 36. Alles noch moderat, aber eben auch nicht ganz die Norm – was beim Hosenkauf leider noch schwieriger ist. Ihr kennt das bestimmt auch!



Ich mag es, wenn ein Rock die Knie bedeckt, man nicht wie eine Tonne aussieht, der Rock bequem ist, sich nichts darunter abzeichnet und und und… und ich hatte so eine Idee von einem Schlauch-Rock…





Der Rock ist, wie schon gesagt, ein langer Schlauch, bei dem der obere Teil als Futter nach innen geschlagen wird. Für den Bund wird ein ca. 8 cm langes gerades Stück, einfach nach unten geklappt, mal mehr mal weniger, wie man gerade Lust hat. Der Schnitt sieht sehr simpel aus, allerdings musste auch ich nach der ersten Anprobe noch mal abstecken und die Seitennähte korrigieren und etwas enger machen. Also Vorsicht: nicht so ganz super-easy! Den Rock bitte unbedingt mit einer elastischen Naht nähen, am besten Overlock.


So und hier kommt nun der Schnitt, den Ihr Euch nach Euren eigenen Maßen anfertigen könnt. Bitte unbedingt die individuelle Dehnbarkeit des zu vernähendes Stoffes beachten, denn manche dehnen sich sehr, andere nicht so stark.


Diesen wunderschönen Stoff hat Susanne Firmenich (Hamburger Liebe) entworfen, heißt "Happy Dots" (gibt es auch noch in Türkis) und ist ab Juli im Handel erhältlich.

Liebe Grüße und gutes Gelingen!
Kelly
 
© 2009 - 2013 Karin Offinger