Kelly´s Corner: Italien mal anders



Habt Ihr auch auch noch ein paar alte Landkarten aus der Vor-Navi-Zeit in irgendwelchen Schubladen liegen? Diese hier sind mir neulich beim Aufräumen begegnet. Und obwohl ich eigentlich, trotz Naiv, sehr gerne Karten mit in den Urlaub nehme, glaube ich ganz ehrlich: abgegriffenen Karten von 1990 braucht kein Mensch mehr! Nun habe ich sie wieder verwertet und ein tolles grafisches 3D-Bild daraus gemacht:





Die Vorlage für die Romben habe ich ausgeschnitten und auf die zusammen gefaltete Karte mit Tesafilm geklebt und dann mit dem Cutter ausgeschnitten, so kann man mehrere Romben gleichzeitig produzieren. Für dieses Bild habe ich 90 Romben gebraucht. Verarbeitet habe ich alles vom bayerischen Wald bis zur Adria. ;-)





Nach dem Ausschneiden habe ich alle Teile, bis auf die untersten Teile der Romben, in der Mitte gefaltet, die schönere Seite natürlich nach oben und sie ein bisschen farblich sortiert (Wiese, Stadt, Meer… ) Dann habe ich auf das unterste Teil je vier gefalteter Teile geklebt und dazu vorsichtig und nicht zuviel Uhu auf die Knickkante getupft. Festhalten oder etwas unterlegen, damit die Teile nicht umkippen. Im halbtrockenen Zustand noch einmal prüfen, ob die Seiten zusammenkleben, falls ja vorsichtig lösen und schön auffächern.





Dann habe ich die Glasscheibe aus dem Rahmen entfernt, weißes Tonpapier zugeschnitten und mit der Rückplatte wieder eingesetzt und jetzt erst die 3D-Romben darauf verteilt, ausgerichtet und festgeklebt.



Natürlich kann man Bilder solcher Art aus allem Möglichen machen. Auch Kreise/Halbkeise aus z.B. Zeitungspapier kann ich mir sehr gut vorstellen. Eine weitere Möglichkeit, die Teile zu verbinden wäre: Sie mit der Nähmaschine zusammen zu nähen und die Fäden ganz kurz abzuschneiden. Jetzt habe ich noch gaaaanz viele Landkarten-Dreiecke übrig, mal sehen was ich aus denen noch machen kann…

Lustiger Weise fahre wir in den Pfingstferien tatsächlich eine Woche nach Italien – so war das Basteln mit den Landkarten schon mal eine wunderbare Einstimmung auf unseren Urlaub.

Eine gute Zeit und lieben Grüße,
Kelly
 
© 2009 - 2013 Karin Offinger