Kelly´s Corner: Adventstürchen N° 5 von 8



Als gebürtige Nürnbergerin bis ich ja mit Rauschgoldengeln aufgewachsen. Überlebensgroß hängt er jedes Jahr über dem Eingang zum bekannten Christkindlesmarkt. Mein neuestes Weihnachtswerk erinnert mich ein bisschen daran… eine Mischung aus Rauschgoldengel und dem Nürnberger Christkind, das zum ersten Advent den Markt feierlich eröffnet.




Habt Ihr noch eine Saftflasche und ein bisschen Goldpapier übrig? Na, dann los…
Die Saftflasche habe ich mit Sand gefüllt (Wasser geht auch), zugeschraubt und mit Acryl-Sprühfarbe (unbedingt draußen machen) von allen Seiten angesprüht. Die Farbe ist tatsächlich nach ein paar Minuten trocken. Die Flügel habe ich aus dem klassischen Goldpapier, das ich vorher geknautscht habe, ausgeschnitten. Die weiten Ärmel sind einmal gefalteten. Alles hinten mit der Heißklebepistole angeklebt. Der Kopf ist aus einer beklebten halben Klopapierrolle und die Haar aus einer in Fransen geschnittenen Zeitung. Wer kein kleines Backförmchen hat, bastelt ein Körnchen aus dem Goldpapier, denn der klassische Rauschgoldengel trägt tatsächlich Krone.



Als Kind, da muss ich so drei oder vier Jahre alt gewesen sein, durfte ich das Nürnberger Christkindes live und in echt treffen. Meine Mutter arbeitete damals in einer Werbeagentur mit Blick auf den Hauptmarkt. Zur Eröffnung des Weihnachtsmarkts fand dort ein großes Weihnachtsfest statt, zu dem auch das Christkind kam… ganz in Gold, mit Krone und einfach wunderschön… und mich hat es auf dem Schoß genommen – ich war mächtig beeindruckt!


Schönen Samstag und lieben Grüße
Kelly
 
© 2009 - 2013 Karin Offinger