Kelly´s Corner: Kaffeebraun oder Sandfarben?

Ja, es war mal wieder allerhöchste Zeit unser Wohnzimmer zu relaunchen. Wenn es nach meinem Mann ginge, könnten wir das jedes Jahr machen. Während mir vor dem ewigen hin und her räumen, abkleben und malern gimmer etwas graut, ist er für alles Neue zu haben - ja ich habe eine besondere Spezies von Mann (zum Glück!!)

Ich weiß noch genau als ich vor neun Jahren mit meinem Zwillingsbauch wochenlang im Krankenhaus war, legte er mir eines Tages den Ikea-Katalog aufs Bett und meinte: "Wollen wir nicht das Wohnzimmer mal ganz anders machen…" "Och nöööö, hab´ ich mir gedacht und auf meinen dicken Bauch gelinst… als er mich am nächsten Tag besuchte, hatte ich die halbe Nacht nicht geschlafen und mindestens drei verschiedenen Ideen "ausgearbeitet". Umgesetzt haben wir das Ganze dann, als unsere Zwillinge gerade mal 3 Monate alt waren. Sie lagen vergnügt in ihren Wippen und fanden das ganze Durcheinander ziemlich interessant.

So groß wie damals ist die Veränderung jetzt nicht – nur die ehemals petrolfarbene Wand hat einen wunderschönen Sandton bekommen (für meine Verhältnisse eine sehr unbunte Farbe) und der Fernseher darf nun auf einen neuen Sideboard trohnen:








Sich für "die richtige" Wandfarbe zu entscheiden finde ich richtig, richtig schwierig. Obwohl ich sehr schnell ein bestimmtes Farbkonzept im Kopf habe, fällt mir die Entscheidung für den idealen Farbton immer sehr schwer. Wochenlang hängen bei uns Farbmuster herum, die natürlich bei Tages- und Lampenlicht begutachtet werden müssen. Ist die Entscheidung dann gefallen, ist es dennoch super spannend wie das Endergebnis tatsächlich aussieht.

Und das ist die Farbe, die uns momentan ganz glücklich macht:











Das Ganze war ein richtiges Familienprojekt, das wir an einem Samstag durchgezogen haben. Die Ideen waren von mir und während mein Mann das Streichen übernommen hat (das kann er sensationell gut), bin ich mit dem kleineren Sohn zum Schweden gefahren (da fährt der Gatte nämlich gar nicht gerne hin). Der große Sohn hat dann später die neuen Schränke zusammen gebaut. Kurz vor Mitternacht war alles fertig und sogar die Mediengeräte waren wieder funktionstüchtig angeschlossen. Nur die Tochter des Hauses hat sich dezent aus allem heraus gehalten, fand das Endergebnis aber auch ganz wunderbar. Tja… andere Familien machen eben samstags einen Ausflug…



Tipp: Trotz gutem Farbgefühl habe ich meine "aktuellen Farben" oder auch Stoffmuster immer im Geldbeutel oder in der Handtasche dabei. Das hat mir schon bei dem ein oder anderen Streifzug durch Baumärkte oder Einrichtungsgeschäfte geholfen, den richtigen Ton zu treffen. Die Teelichter mit dem korallefarbenen Verlauf (von bolsius) habe ich tatsächlich im Garten-Center entdeckt. J




Unser "neues" Wohnzimmer wirkt live ganz frisch und anders als sonst, das kann man auf den Fotos leider nicht wirklich zeigen und manchmal sitzen wir einfach nur da und schauen auf die (perfekt gestrichene) Sandwand und genießen die Veränderung…

Und welche Wandfarbe macht Euch gerade glücklich???

Ich wünsche Euch tolle Ostertage mit Euren Lieben!

Viele Grüße
Kelly

 
© 2009 - 2013 Karin Offinger