15 April 2014

Kelly´s Corner: Kaffeebraun oder Sandfarben?

Ja, es war mal wieder allerhöchste Zeit unser Wohnzimmer zu relaunchen. Wenn es nach meinem Mann ginge, könnten wir das jedes Jahr machen. Während mir vor dem ewigen hin und her räumen, abkleben und malern gimmer etwas graut, ist er für alles Neue zu haben - ja ich habe eine besondere Spezies von Mann (zum Glück!!)

Ich weiß noch genau als ich vor neun Jahren mit meinem Zwillingsbauch wochenlang im Krankenhaus war, legte er mir eines Tages den Ikea-Katalog aufs Bett und meinte: "Wollen wir nicht das Wohnzimmer mal ganz anders machen…" "Och nöööö, hab´ ich mir gedacht und auf meinen dicken Bauch gelinst… als er mich am nächsten Tag besuchte, hatte ich die halbe Nacht nicht geschlafen und mindestens drei verschiedenen Ideen "ausgearbeitet". Umgesetzt haben wir das Ganze dann, als unsere Zwillinge gerade mal 3 Monate alt waren. Sie lagen vergnügt in ihren Wippen und fanden das ganze Durcheinander ziemlich interessant.

So groß wie damals ist die Veränderung jetzt nicht – nur die ehemals petrolfarbene Wand hat einen wunderschönen Sandton bekommen (für meine Verhältnisse eine sehr unbunte Farbe) und der Fernseher darf nun auf einen neuen Sideboard trohnen:








Sich für "die richtige" Wandfarbe zu entscheiden finde ich richtig, richtig schwierig. Obwohl ich sehr schnell ein bestimmtes Farbkonzept im Kopf habe, fällt mir die Entscheidung für den idealen Farbton immer sehr schwer. Wochenlang hängen bei uns Farbmuster herum, die natürlich bei Tages- und Lampenlicht begutachtet werden müssen. Ist die Entscheidung dann gefallen, ist es dennoch super spannend wie das Endergebnis tatsächlich aussieht.

Und das ist die Farbe, die uns momentan ganz glücklich macht:











Das Ganze war ein richtiges Familienprojekt, das wir an einem Samstag durchgezogen haben. Die Ideen waren von mir und während mein Mann das Streichen übernommen hat (das kann er sensationell gut), bin ich mit dem kleineren Sohn zum Schweden gefahren (da fährt der Gatte nämlich gar nicht gerne hin). Der große Sohn hat dann später die neuen Schränke zusammen gebaut. Kurz vor Mitternacht war alles fertig und sogar die Mediengeräte waren wieder funktionstüchtig angeschlossen. Nur die Tochter des Hauses hat sich dezent aus allem heraus gehalten, fand das Endergebnis aber auch ganz wunderbar. Tja… andere Familien machen eben samstags einen Ausflug…



Tipp: Trotz gutem Farbgefühl habe ich meine "aktuellen Farben" oder auch Stoffmuster immer im Geldbeutel oder in der Handtasche dabei. Das hat mir schon bei dem ein oder anderen Streifzug durch Baumärkte oder Einrichtungsgeschäfte geholfen, den richtigen Ton zu treffen. Die Teelichter mit dem korallefarbenen Verlauf (von bolsius) habe ich tatsächlich im Garten-Center entdeckt. J




Unser "neues" Wohnzimmer wirkt live ganz frisch und anders als sonst, das kann man auf den Fotos leider nicht wirklich zeigen und manchmal sitzen wir einfach nur da und schauen auf die (perfekt gestrichene) Sandwand und genießen die Veränderung…

Und welche Wandfarbe macht Euch gerade glücklich???

Ich wünsche Euch tolle Ostertage mit Euren Lieben!

Viele Grüße
Kelly

05 April 2014

KeyLimePie oder BubenBacken mit Hammer


Mit meinen Buben zu Backen ist immer ein Erlebnis. Aus einem eigentlich gedachtem idyllischem Ereignis wird rasant schnell ein “Bob, der Baumeister – Abenteuer”. Innerhalb von wenigen Sekunden  - und das mit einem Eifer, das einem das Herz aufgeht. Man muss nur das richtige Stichwort geben.
Kekse zerbröseln? Mama, alles kein Problem. Wir holen Paps Hammer.
Gesagt, getan…;-) Wenn das mal sooo schnell klappen würde beim ZimmerAufräumen...
Hier also unser KeyLimePieHammerAbenteuer in Bildern:
Les Tissus Colbert Bremen_111
Ich dachte eigentlich, dass sie einen kleinen Hammer aus der Werkzeugkiste holen würden. Nein, der Gummihammer aus dem Gartenhäuschen musste es sein…;-)
Les Tissus Colbert Bremen_120
Und schon wurde im Haus ordentlich gehämmert und akkurat zerkleinert. Mindestens zehn Minuten lang. Nicht ein Keksstück durfte größer als ein Staubkorn sein.
.
Les Tissus Colbert Bremen_108
Les Tissus Colbert Bremen_117
Les Tissus Colbert Bremen_114

Der Kuchen schmeckt  TRAUMHAFT! Yummi! 
Das Rezept (inkl. Video) ist von HIER.  Die Vase – ganz dezent im Hintergrund - habe ich letzte Woche HIER gesehen und musste sie UNBEDINGT nachkaufen. Mein verfrühtes Geburtstagsgeschenk…
In letzter Zeit haben mich Emails erreicht in denen Leser nach “mir” fragen…, weil ich “mich doch so rar mache”.   Die Zeit ist einfach ein wenig knapp im Moment. Entweder blogge ich mehr oder ich versinke im Staub, der Bügelwäsche und dem Abwasch…;-)  Auf Facebook oder Instagram sieht man mich aber etwas häufiger…
Ein wunderschönes Osterfest wünsche ich Euch
Karin

02 April 2014

Frohe Ostern - ein bisschen vorgezogen



An Ostern sind wir zum Brunch bei Oma & Opa…
An Ostern sind unsere guten, kinderlosen Freunde in einem Superhotel mit Meerblick…
An Ostern ist unser Babysitter bei seinen Eltern…

Deswegen haben wir HEUTE mit unseren Freunden ein gemütliches Osteressen und unser Babysitter kümmert sich um unsere Buben…Der Tisch ist gedeckt (ehem, wir haben heute morgen damit angefangen).

Les Tissus Colbert 0005

Es duftet im ganzen Haus.
In zwei Stunden kommen unsere Gäste…


-0023

Les Tissus Colbert 0004

Les Tissus Colbert 0001

Les Tissus Colbert 0002
Les Tissus Colbert 0003
                           Ziemlich alles auf dem Tisch gab es mal bei : Les Tissus Colbert, Bremen
Ich wünsche Euch ein wunderschönes Osterfest.


Karin

01 April 2014

Kelly´s Corner: Superschnelle Upcycling-Idee für Ostern…

 
 


Ich bin ja ein großer Fan der "Wiederverwendung". Aus ganz einfachen Sachen etwas Neues machen, hat mir schon immer Spaß gemacht. Tatsächlich kann ich manches einfach nicht wegwerfen… nicht dass ich alles aufheben muss, aber das ein oder andere wandert schon mal vorübergehend in eine Schublade bis mir etwas Schönes dafür einfällt.

So auch diese Käseschachteln aus Span – ein paar verschiedene haben sich bei uns, als große Käsefans, angesammelt. Dunklere, hellere mit und ohne Aufschrift, sogar eine eckige… und das habe ich daraus gemacht:

 

 
 
Ursprünglich wollte ich die Schachten anmalen, evtl. mit Tafelfarbe, aber dann fand ich sie so in "natura" viel schöner und so ganz unkitschig. Das Masking-Tape musste ich dann aber doch ausprobieren. Das sieht in in vielen anderen Farben und Mustern bestimmt auch ganz toll aus.


 

 
 
Das Ostergras habe ich ganz fein aus den unbedruckten Rändern einer Zeitung mit Cutter und Lineal geschnitten. Die Zeitung zusammen gefaltet lassen und immer mehrere Schichten gleichzeitig schneiden.
 

 
 

 

 
 
Die schwarzen Hoppelhasen habe ich aus Tonpapier geschnitten. Das geht einfach und ist so schnell gemacht, dass man gleich eine ganze Hasenfamilie basteln kann. Die Vorlage dazu könnt Ihr Euch in Originalgröße ausdrucken.
 
 

 
 
Wer nicht, wie ich, Käseschachteln zu Hause lagert, hat ja noch ein bisschen Zeit bis Ostern welche zu sammeln – der Rest ist dann superschnell gemacht. 
 
Mit meinen Span-Nestern werde ich unseren Frühstückstisch am Ostersonntag dekorieren, vielleicht kommen noch ein paar pastellig gefärbte Eier hinzu…
 
Viele Grüße, Kelly
 

 
 
 
★Les Tissus Colbert © . Design by FCD.