Jamies Sunday: Homemade Egg Tagliatelle



Der letzte Post aus der “Jamie Reihe” ist schon ein wenig her. Erinnert Ihr Euch überhaupt noch?
Unser absolutes LieblingsJamieRezept ist mittlerweile diese göttliche und sooo einfach herzustellende  Schokocreme, naja wohl eher eine  Schokosünde…;-) Aber sooo lecker.

Vor einiger Zeit habe ich mich durch Jamie Oliver Videos bei YouTube geklickt und dabei ist mir dieses Rezept  aufgefallen: Jamie zaubert selbstgemachte Pasta in nicht einmal 7 Minuten!! Wow!
Meine “Homemade Pasta” dauert eindeutig läääääänger…und wir machen viel Pasta selbst... ;-)

Ziemlich SOFORT war folgende Idee  geboren: Jamie vs. Karin!

Was Jamie kann, kann ich doch auch, oder? 
Ein wenig mehr Zeit habe ich mir dann aber schon eingeräumt: 3 Minuten dafür, dass Jamie Profikoch ist und nochmals 3 Minuten wegen Jamies viel breiterer Nudelmaschine.


Les Tissus Colbert Bremen_078

Alle Zutaten habe ich mir bereitgestellt. Das Wasser sprudelte im Topf. Eben wie im Video, das ja nur  einmal 6:23 Minuten lang ist.


Einige Zeit habe ich beim Kneten des Teiges verloren. Jamie meint im Video, dass 10 sec. reichen würden. Ha, vielleicht bei einer kräftigen Männerhand, aber nicht bei mir…;-) Und selbst bei Jamies Video sieht man einen Schnitt. Ja, ja...;-)  Bis der Kleber im Mehl nämlich gut bindet und der Teig leicht durch die Nudelmaschine rutscht, muss man schon einige Zeit kräftig kneten. Bei mir ergab sich daraus ein Zeitverlust von 4 Minuten!!! Oje…

Les Tissus Colbert Bremen_080

Les Tissus Colbert Bremen_082

Dafür geht das Schneiden der Tagliatelle RUCKZUCK. Und die Idee “Topf im Topf” spart auch eine Menge Zeit.

Les Tissus Colbert Bremen_087



Wertung:
Me *****
Traummann *****
Bub, Typ “Allesesser” *****
Bub, Typ “Wählerisch” *****
Bub, Typ “Heikel” *****
Höchstwertung ******

Volle Punktzahl von allen Familienmitgliedern. Das gab´s noch nie…;-) Wobei das leicht war: Pasta lieben hier im Hause alle.

Das Rezept ist wirklich schnell und einfach zu zubereiten.  Im Video gibt es - für mich – eine “Schnittstelle” beim Kneten des Teiges  und deswegen sind 6:23 Minuten utopisch….;-)
Die 13 Minuten sind aber einzuhalten, wenn man die Knetzeit anrechnet. Na, addiert?
Genau, ich habe 17 Minuten benötigt. Das ist doch auch schon superschnell. Ich bin zufrieden.

Euch einen schönen Sonntag Abend. Falls Ihr das Rezept nachkocht, freue ich mich über “zeitliche Rückmeldungen”.


Karin
.

 
© 2009 - 2013 Karin Offinger