Jamies Sunday: Homemade Egg Tagliatelle

Der letzte Post aus der “Jamie Reihe” ist schon ein wenig her. Erinnert Ihr Euch überhaupt noch?
Unser absolutes LieblingsJamieRezept ist mittlerweile diese göttliche und sooo einfach herzustellende  Schokocreme, naja wohl eher eine  Schokosünde…;-) Aber sooo lecker.

Vor einiger Zeit habe ich mich durch Jamie Oliver Videos bei YouTube geklickt und dabei ist mir dieses Rezept  aufgefallen: Jamie zaubert selbstgemachte Pasta in nicht einmal 7 Minuten!! Wow!
Meine “Homemade Pasta” dauert eindeutig läääääänger…und wir machen viel Pasta selbst... ;-)

Ziemlich SOFORT war folgende Idee  geboren: Jamie vs. Karin!

Was Jamie kann, kann ich doch auch, oder? 
Ein wenig mehr Zeit habe ich mir dann aber schon eingeräumt: 3 Minuten dafür, dass Jamie Profikoch ist und nochmals 3 Minuten wegen Jamies viel breiterer Nudelmaschine.


Les Tissus Colbert Bremen_078

Alle Zutaten habe ich mir bereitgestellt. Das Wasser sprudelte im Topf. Eben wie im Video, das ja nur  einmal 6:23 Minuten lang ist.


Einige Zeit habe ich beim Kneten des Teiges verloren. Jamie meint im Video, dass 10 sec. reichen würden. Ha, vielleicht bei einer kräftigen Männerhand, aber nicht bei mir…;-) Und selbst bei Jamies Video sieht man einen Schnitt. Ja, ja...;-)  Bis der Kleber im Mehl nämlich gut bindet und der Teig leicht durch die Nudelmaschine rutscht, muss man schon einige Zeit kräftig kneten. Bei mir ergab sich daraus ein Zeitverlust von 4 Minuten!!! Oje…

Les Tissus Colbert Bremen_080

Les Tissus Colbert Bremen_082

Dafür geht das Schneiden der Tagliatelle RUCKZUCK. Und die Idee “Topf im Topf” spart auch eine Menge Zeit.

Les Tissus Colbert Bremen_087



Wertung:
Me *****
Traummann *****
Bub, Typ “Allesesser” *****
Bub, Typ “Wählerisch” *****
Bub, Typ “Heikel” *****
Höchstwertung ******

Volle Punktzahl von allen Familienmitgliedern. Das gab´s noch nie…;-) Wobei das leicht war: Pasta lieben hier im Hause alle.

Das Rezept ist wirklich schnell und einfach zu zubereiten.  Im Video gibt es - für mich – eine “Schnittstelle” beim Kneten des Teiges  und deswegen sind 6:23 Minuten utopisch….;-)
Die 13 Minuten sind aber einzuhalten, wenn man die Knetzeit anrechnet. Na, addiert?
Genau, ich habe 17 Minuten benötigt. Das ist doch auch schon superschnell. Ich bin zufrieden.

Euch einen schönen Sonntag Abend. Falls Ihr das Rezept nachkocht, freue ich mich über “zeitliche Rückmeldungen”.


Karin
.

Kommentare:

  1. Liebe Karin, wahnsinnig lecker sieht diese Speise aus. mmhhh... alleine die Bilder sind schon ein Traum.

    Liebste Grüße
    Eileen

    AntwortenLöschen
  2. Also ich bin auch immer viel langsamer, aber wahrscheinlich mach ich zu selten Pasta. Übung ist eben alles. Die besten Vorsätze hab ich immer, hausgemacht ist eben doch viel besser, allzu oft landen dann aber doch Fetignudel im Topf...
    Heute nehm ich es mir aber wieder ganz fest vor!

    AntwortenLöschen
  3. liebe karin,

    ich schreibs auf meine todoliste..
    und werde es zeinah nachhocken...
    und zeitlich stoppen!

    lg nancy

    AntwortenLöschen
  4. Ich trau mich einfach nicht ran ans Nudeln machen. Scheint mir irgendwie so ein riesiger Aufwand, doch immer wenn ich Bilder und so tolle Rezepte sehe...
    Einen schönen Abend
    Gabs

    AntwortenLöschen
  5. wow karin!
    ich würd mich nie über pasta drübertrauen (bin ein bissserl auf kriegsfuß mit teigen zum ausrollen ;) ) ABER so gut jamie auch kochen mag- DU MACHST IN JEDEM FALL DIE GENIALEREN BILDER !! ;)



    mahlzeit!
    ich hätt bestimmt auch ***** gegeben ;)

    Nora

    AntwortenLöschen
  6. Wow sieht super aus! Nicht nur das Essen, auch die Fotos sind einsame Spitze! Wie aus einem Kochbuch von Donna Hay. lieber Gruss Paula

    AntwortenLöschen
  7. Schande, sieht das lecker aus (und dabei hab ich eben erst gegessen)!
    Aber wie macht er das mit dem Teig?!!
    Ich kurbel mir immer 'nen Wolf und der Teig wird nienienie so schön. Grmpf.
    Aber ich werd das bei Gelegenheit nochmal testen!
    NADJA

    AntwortenLöschen
  8. Hach, Deine Bilder sind sooooo schön, die schaue ich mir auch gerne viiiieeel länger an als Jamies Video, auch wenn die Pasta bei Dir länger dauert ;)

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    AntwortenLöschen
  9. sieht lecker aus !
    Fürs Optische von mir auch schon mal volle Punktzahl ... !

    LG Maren

    AntwortenLöschen
  10. HI Karin !

    Selbst gemachte Pasta Nudeln hab ich noch nie gemacht . Bis dato waren es " nur" Ravioli. Mangels einer Nudelmaschine ..
    Aber das wird sich hoffentlich bald ändern.
    Klingt sehr lecker und sieht auch so aus ! Traumhafte Bilder ..

    Schick dir liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  11. huch - ich hab da doch letztes jahr die weltschönste aller nudelmaschinen gekauft, und sie bis zum heutigen tage noch nicht eingeweiht!!! schande schande! ich glaub, mit diesem rezept könnte es aber soweit sein :D

    vielen dank fürs teilen!!! :)

    glg
    salma

    AntwortenLöschen
  12. klingt lecker & sieht lecker aus! - tolle kombi!

    liebe grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  13. Guten Tag!

    Vielen dank für die Rezept. My German is not very good but I want to thank you, it seems delicious. Homemade pasta is a pure delice!

    Greetings from Spain


    http://secondopilar.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  14. Oh, wie schön! Endlich wieder Jamie äh Karin. :-)) Natürlich erinnere ich mich an Deine Sonntags-Nachkoch-Inspirationen!!! So tolle Bilder und lustig beschrieben. In meinen Augen bist Du mit 17 Minuten weltrekordverdächtig!
    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  15. Gratulation zur vollen Punktzahl. :) Mmh Pasta lieben wir auch, nur die Nudelmaschine fehlt..da müsste ich, um mal gegen Jamie anzutreten, wohl noch etwas mehr an Zeit dazurechnen. Aber einen Spaß wäre es. ;) Lieben Dank fürs Rezept. Ist notiert... :) GLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. Haha... das finde ich ja mal ne klasse Idee! Jaja, das mit den schnellen Kochen. Ich hab hier ein Jamiebuch mit den 30 Minuten Menüs und ich habe bis jetzt immer länger gebraucht! Aber ich finde, kochen macht ja auch spaß und da setze ich mich nicht unter Druck! Zumindest wenn ich die Zeit habe und aus einem Kochbuch kochen kann.

    Aber ich ziehe meinen Hut vor dir, dass du das so schnell hinbekommen hast! Einfach toll!

    Viele liebe Grüße von Jenny

    AntwortenLöschen
  17. Griaß Di Karin,

    also ich liebe ja die Rezepte von Jamie und Pasta ist ja sowieso etwas was immer geht....
    Aber in so zauberhaften Fotos......
    Ach... i glaub i kriag etz Hunger!!!!!

    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  18. mhhhhh da bekomme ich direkt appetit ;) sieht klasse aus ...lgtani

    AntwortenLöschen
  19. Ach, wie sieht das wieder lecker aus! Großartige Bilder meine Liebe, ich schwärme :-)
    Lieben Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen

 
© 2009 - 2013 Karin Offinger