28 November 2012

HO, HO, HO




…viele von Euch haben ja schon nachgefragt, ob wir auch dieses Jahr wieder einen Adventskalender machen… Letztes Weihnachten hat es uns sooo viel Spaß gemacht Euch täglich mit Ideen und Fotos zu versorgen, aber es war auch wirklich sehr, sehr viel Arbeit. Nun ist diesen Dezember unsere Zeit ein bisschen knapper, aber dennoch wollen wir Euch mit einem tollen Weihnachtsspecial verwöhnen:



Und so gibt es auch für Weihnachten 2012 bei uns wieder frische DIYs, Bastel- und Deko-Ideen mit Anleitungen, sowie leckere Rezepte und Downloads!

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß in unserem Blog, viele Inspirationen und gutes Gelingen beim Nachbasteln und natürlich eine wunderschöne Adventszeit!

Wer unseren Adventskalender vom letzten Jahr noch nicht kennt, kann natürlich auch darin nach Herzenslust stöbern! ;-) …

Liebe Grüße
Karin und Kelly


15 November 2012

Kelly´s Corner: Ein Kranz im neuen Gewand – ein DIY

 
 
Der Advent kommt (wie jedes Jahr) mit ganz großen Schritten näher und obwohl ich noch nicht soooo ganz in Weihnachtsstimmung bin, habe ich etwas ausprobiert und dekoriert was ich Euch gerne zeigen möchte. Mit alten Zeitungen zu basteln macht mir besonders viel Spaß, weil das Ergebnis immer irgendwie sehr "lässig" aussieht. Aber seht selbst:
 
 

Die Idee eine Kranz aus Zeitungspapier zu machen, kam mit tatsächlich schon zur Osterzeit, als ich für die Osternester Gras aus Zeitungspapier geschnippelt habe (siehe mein Osterpost "Eine schreckliche nette Hasenfamilie"). Die Streifen hatte ich damals auch mit Lineal und einem scharfen Cutter geschnitten und dabei bemerkt wie schön "fedrig" das geschnittene Papier aussieht.


Nun war es doch langsam an der Zeit meine "innovative" Idee auch mal zu testen.

Und so habe ich es gemacht:

Man braucht je nach Kranzgröße 1-2 Tageszeitungen, am besten geht es mit ungelesenen !! (Auch das kommt bei uns leider öfters mal vor, dass wir einfach nicht dazu kommen und die Zeitung ungelesen ins Altpapier wandert.) scharfer Cutter, Lineal, Schneideunterlage, Tesafilm und einen Kranzrohling aus Stroh.



Die Zeitung (am Besten original zusammengefaltet) habe ich an der oberen Kante ca. 5 cm breit in schmale Streifen geschnitten. So entsteht eine Art Fransenborte aus Zeitungspapier – diese habe ich dann mit einer Breite von 7 cm von der Zeitung abgeschnitten, so dass der Teil der nicht eingeschnitten ist ca. 2 cm breit ist und alles zusammenhält. Ihr seht das ganz gut auf den Bildern oben.

Die Borte habe ich dann aufgefaltet (= ca. 70 cm lang), aber immer drei Zeitungsblätter zusammen gelassen, damit es mehr Volumen gibt. Dann habe ich meine Papier-Fransenborte spiralförmig relativ fest um den Strohrohling (hier ca. 22 cm Durchmesser) gewickelt.

War das Stück zu Ende, habe ich mit Tesafilm das nächste angeklebt. Ein klein bisschen kniffelig wird es nur gegen Ende, da muss man alles vorsichtig unter die ersten Fransen schieben. Fertig in 1 1/2 Stunden!

 
 
Dekorieren kann man den Zeitungspapier-Kranz nach Herzenslust wie jeden anderen auch – hängen oder legen. Nur für die Haustür ist er nicht geeignet, denn ich denke Feuchtigkeit wird ihm nicht besonders gut tun! Und Kerzen sollte man natürlich auch fern halten von dem guten Stück! :-)
 
Ich wünsche Euch noch eine schöne Zeit bis zu ersten Advent – dann "sehen" wir uns öfters!
 
Liebe Grüße, Kelly

01 November 2012

Kelly´s Corner: Herbstzeit – mal ganz zeitlos!

Konnte man es ahnen, dass der Winter soooo schnell kommt? Seit Sonntag liegt bei uns (in Bayern) Schnee und ich bin sehr froh, dass ich meine Idee noch vor dem Wintereinbruch fertigstellen konnte.
Schon länger schwirrte mir im Kopf herum, aus gepressten Blättern irgendwie Bilder zu machen. Das kennt man ja aus dem Kindergarten, wo die lieben Kleinen alljährlich sehr schöne Bilder kleben. Meine sollten aber so gar nicht kunsthandwerklich aussehen dafür aber zartfarben und zeitlos werden…
 
 
 

 
 
 
Ich habe das Glück immer an tolle Ginkgoblätter zu kommen. Ich liebe die Ginkgo-Blätter, denn sie sind einfach ganz besonders und färben sich im Herbst in ein wunderschönes Gelb. Meine wurden direkt vom Baum gepflückt und erst einmal ca. eine Woche in dicken Büchern gepresst.
Aus dem schwedischen Möbelhaus habe ich mir extra tiefe Bilderrahmen besorgt…
 

 
 
 
Nach dem Pressen habe ich die Blätter mit einem flachen, weichen Pinsel mit weißer Acrylfarbe angemalt und gut trockenen lassen. Das Gelb schien nun noch ein kleines bisschen durch, was mir aber ganz gut gefallen hat. Danach habe ich ein bisschen experimentiert, was man alles machen kann. Aufgeklebt habe ich die bemalten Blätter mit UHU (der klassische von früher, nicht der auf Wasserbasis!)
So ist ein Bild mit urzeitlichen Farnkraut, eine wunderschön plastische Blüte und ein exotischer Schmetterling entstanden. Zusammen ein sehr schönes Arrangement, das jetzt die Kommoden in unserem Schlafzimmer schmückt.
 
 



So hab ich es gemacht:



Der Winter hätte sich schon noch ein bisschen Zeit lassen können, dann hätte ich vielleicht noch andere Blätter gesammelt und verarbeitet.

Ich wünsche Euch eine schöne Zeit!
Viele Grüße, Kelly
★Les Tissus Colbert © . Design by FCD.