Kelly´s Corner: Goodbye Lieblingsshirt!


Meine Kids lieben T-Shirts mit schönen Aufdrucken. Jeden Sommer wird wieder mal ein bestimmtes Shirt zum absoluten Liebling erklärt. Und dann – irgendwann – kommt der Tag, an dem sie ganz tapfer sein müssen, weil es nicht mehr passen will. Die Kids machen lange Gesichter und das Shirt wandert in den Keller und wartet dort auf den nächsten Flohmarkt . Irgendwann einmal meinte meine Tochter: " Können wir das T-Shirt nicht aufheben und etwas anderes daraus nähen?" Hmmmmmm…
…die Idee, aus T-Shirtmotiven, ergänzt mit farblich passenden Stoffresten, eine Patchworkdecke zu nähen war geboren. Aber seht selbst:


Und weil´s so schön geworden ist und wir noch einen Buben haben, habe ich die Decke gleich noch mal in Blau genäht. 
Und so gehts: Ihr braucht ca. 4-5 Shirts mit schönen Motiven (vielleicht sortiert ihr schon mal die Herbstsachen durch, da ist bestimmt einiges dabei, was zu geworden klein ist), farblich passende Stoffreste (oder auch ganz bunt) und einen Stoff als Gegenseite (Ca. 140 x 140 cm, hier Frottee).
Die Decken bestehen aus jeweils 36 Quadraten (20 x 20 cm + Nahtzugabe). Um bei den T-Shirts den optimalen Ausschnitt vom Motiv zu finden, habe ich mir ein Passepartout geschnitten, herumgeschoben und den Ausschnitt mit Schneiderkreide markiert. Auch die Rückseiten der Shirts, einfarbig oder auch gestreift kann man wunderbar verwenden. Die Quadrate habe ich erst mal auf dem Boden ausgelegt und ein bisschen getüftelt, bis es mir gefallen hat. Die Einzelteile wurden zu langen Streifen zusammen genäht und diese dann wieder aneinander. Die Nähte habe ich mit einem Wellen-Zierstich versehen – ich fand das ganz schön, muss man aber nicht machen. Zum Schluss habe ich die Decke mit Frottee unterfüttert und einen ca. 5 cm breiten Rand umgeschlagen und mit der Hand festgenäht.

Die Decken sind mit ihrer fertigen Größe von 130 x130 cm optimal für die Kids und durch den Frottee sind sie schön schwer geworden und verrutschen nicht so leicht. Um sie noch individueller zu machen, habe ich jedem Kind den Anfangsbuchstaben seines Vornamens auf ein Quadrat appliziert.

…könnte eventuell sein sein, dass wir im Herbst vielleicht noch mal Picknick im Wohnzimmer machen werden…Lillebi, Minnie Maus und  Buzz Lightyear freuen sich schon darauf!

Viel Spaß beim Nähen!
Liebe Grüße, Kelly
 
© 2009 - 2013 Karin Offinger