Eis N° 2: milchiges Schokoeis in TRAUMHAFTER Schokohülle…

Nachdem die Testphase mit dem Glucosesirup abgeschlossen ist, nun ENDLICH das “erste richtige “ Eis. Ein Rezept aus diesem “BestesEisDerWelt-Buch”… Immerhin ein vielversprechender Titel…;-)
Ich musste dieses Buch einfach als erstes ausprobieren. Ein Eis ganz ohne Ei? Und super lecker soll es sein? Und? was soll ich schreiben: ES IST SUPER LECKER!!! Das Rezept klingt im Buch ein wenig aufwendig, ist es aber nicht. Im Gegenteil, viel einfacher als ein Rezept in dem Eier im Wasserbad aufgeschlagen werden.

Und da es – auch noch - “etwas zu feiern”  gab, habe ich aus dem Eis kleine Herzpralinen gemacht und sie mit Schokolade überzogen: “WOW”. Ich bin kein großer Schokoholiker, aber das schmeckt so unbeschreiblich gut. Ich bin süchtig…

Je zwei Herzen habe ich in eine kleine gebastelte Tüte gepackt und in unseren Gefrierschrank gleich vorne an gestellt. Die Freude meines Göttergattens war groß als er sie am nächsten Tag fand…;-)
Habt Ihr auch etwas zu feiern? Na, dann los:

Damit die Eisherzen nicht schmelzen, wenn man sie in die Schokoladenflüssigkeit taucht, wird Kokosöl als Basis verwendet. Man kann es mit der geschmolzenen Schokolade wieder abkühlen lassen und sobald die Mixtur mit dem kalten Eis in Berührung kommt wird sie SOFORT fest. Möchte man eine dickere Hülle, kann man das Herz nochmals in die Mixtur tauchen.

Der absolut himmlische Geschmack kam aber nicht nur vom Eis, die feine Kokosnote vom Öl war das I-Tüpfelchen… Deswegen unbedingt nur natives Kokosöl verwenden.Les Tissus Colbert_101
Les Tissus Colbert_103
Les Tissus Colbert_102
      Die milchigste Schokoladeneiscreme der Welt nach Jenny Britton Bauer

Zutaten:    1 EL + 1 TL Speisestärke (im Rezept: Tapiokastärke aus dem Asialaden), 230ml Vollmilch, 300 gr Sahne, 230 ml Kondensmilch, 150 gr Zucker (Vorsicht süß), 1 EL Glukosesirup, 40 gr ungesüßtes Kakaopulver, 1/4 TL Meersalz
60 gr Zartbitterschokolade

Die Stärke mit 2 EL Milch glatt rühren, beiseite stellen. Nun alle weiteren Zutaten bis auf die Schokolade in einen 4 L Topf geben, aufkochen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen (WICHTIG, damit der Wasseranteil in der Milch verkochen kann und das Eis weniger kristallin wird). Vom Herd nehmen und langsam die Stärkemischung einrühren. Wieder aufkochen und etwas 1 Minute rühren, bis die Mischung andickt. Vom Herd nehmen.
Die heiße Mischung zur zerbrochenen Schokolade geben und vollkommen abkühlen lassen (ich habe die Mischung am Abend zubereitet und über Nacht auskühlen lassen. Im Buch wird die Eisbasis in einen Gefrierbeutel gefüllt und in ein Eiswürfelbad gelegt).
Die Mischung in den Behälter der Eismachine geben und die Maschine laufen lassen bis das Eis schön cremig ist. Danach in eine Aufbewahrungsbox (ich habe die Herzform gefüllt) füllen und min. 4 Std. fest werden lassen.
Glasur 
Zutaten: 2 EL Kokosöl, 80 gr Zartbitterschokolade

Kokosöl erhitzen. Vom Herd nehmen und die zerbrochenen Schokolade darin schmelzen. Sobald die Glasur Zimmertemperatur hat, aber noch schön flüssig ist, die Eisherzen oder Eisstückchen darin wenden und auf einem Teller mit Pergamentpapier ausgelegt legen. Sofort wieder Einfrieren.


Ich (& der gesamte Schokosüchtige Rest der Familie) bin begeistert und werde als nächstes ein Eis zusätzlich mit Frischkäse testen… Wie das wohl schmeckt…?


Karin
 
© 2009 - 2013 Karin Offinger