Weihnachtlicher Apfel im Türchen N° 12 – ein Rezept von Karin

12,2 p12

Wir haben 3 Apfelbäume im Garten. So schnell und so viele Äpfel  können wir gar nicht essen. Jedenfalls nicht frisch. Einen Teil verschenken wir regelmäßig, ein Teil wird zu Saft und der andere zu Apfelkompott mit EXTRA großen Apfelstücken, weil ich das soooo gerne esse. Wenn man dem Kompott schon ein wenig Zimt, Sternanis und Nelke beigibt, ist es ein wunderbares Mitbringsel zu Adventseinladungen. Mit einem personalisierten Anhänger sieht es dann auch noch schön weihnachtlich aus.

Den Anhänger gibt es als PDF zum Downloaden für Euch. Viel zu schade ist es, wenn es nur an meinen Gläsern hängt.
Zum Schneiden der Anhänger verwende ich Motivlocher. So werden sie zu 100% gerade und es ist erheblich weniger Arbeit als die Form mit der Schere nachzuschneiden.


2011-12-08_1847

Zutaten:

Äpfel, Zimt, Zucker, Nelke, Sternanis, Apfelsaft, Stärke

Äpfel gewürzt  schälen, entkernen und klein schneiden. Mit Apfelsaft soweit auffüllen, dass die Äpfel nur zu 1/3 bedeckt sind. Die Gewürze in ein Teesieb geben und mitkochen lassen. Zucker nach Gusto dazu geben. Immer schön rühren, das nichts anbrennt.
Die Äpfel sollten nur solange kochen, so dass sie noch ein wenig biss haben. Mit Stärke binden.
Das heiße Kompott in Gläser füllen. Wer es länger lagern möchte, kann es in Beuteln einfrieren (unromantisch, aber praktisch) oder sterilisiert die Gläser.

Die Anhänger für Euch im
Download
Guten_Appetit 
Und wer wissen will, was man aus diesem Kompott zaubern kann, der schaut einfach bei den nächsten Türchen einmal nach…;-)
 2011-11-25_0844





 
© 2009 - 2013 Karin Offinger