Kelly´s Corner:…reif für die Insel


Karin hat mich schon ganz lange gebeten, Euch mal meine selbst genähte Spielinsel zu zeigen.
Ich hatte sie vor ein paar Jahren für unseren größeren Sohn genäht, als Piraten und Wikinger für ihn ungemein interessant wurden. Inzwischen hat er die Insel großzügig an seine kleinen Geschwister weitergegeben. Allerdings hat meine Ankündigung am Wochenende, dass ich die Insel fotografieren möchte, bei allen drei Kindern, einen regelrechten Hype ausgelöst. Es gab endlose Diskussionen – w e r  mit  w a s  als erster auf der Insel spielen darf, dabei hatte sich in den letzten Monaten doch so gar niemand dafür interessiert…

clip_image001

Die Insel ist komplett mit der Hand genäht und ca. 100 x 120 cm groß, damit sie natürlich auch bequem bewohnt und bespielt werden kann. Der Sand besteht aus einem festen, bedruckten Baumwollstoff (einfach nur ausgeschnitten, nicht versäubert). Die Wiese besteht aus grünem Fleece und das höhere Gras aus Teddyplüsch, teilweise mit Zauberwatte unterfüllt und in Falten gelegt, damit es schön hügelig wird. Die Felsen sind mit ein paar Falten versehen, aus mit Silber bedrucktem Jersey genäht und auch mit Zauberwatte gefüllt. Die Grasbüschel habe ich aus eine Art Bändchengarn gebunden. Der Baum war nicht ganz einfach, er kippt leider auch immer wieder mal um, im Inneren des Baustammes steckt eine alte Garnrolle. Die Baumkrone ist aus einem ganz dicken groben Wollgarn. Ich hoffe man kann das auf den Fotos ganz gut erkennen. Und es gibt ein Geheimversteck (rotes Kreuz) in dem die erbeuteten Schätze gleich nach dem Abladen schnell verstaut werden können (siehe Bild unten).
Schön finde ich, dass die Insel sozusagen "unisex" ist und damit der Phantasie der Kinder keine Grenzen gesetzt sind. So kann auch Polly Pocket dort ihren Pool aufstellen, die Lego-Männchen um die Insel kämpfen oder die Bauernhoftiere dort friedlich grasen. Eigentlich ein Spaß für die ganze Familie!

Viele Grüße, Kelly
 
© 2009 - 2013 Karin Offinger