Zum 2. Advent: Oma-Opa-Plätzchen

Backt Ihr wirklich GERNE Plätzchen?
Ich oute mich: ich mag´s so lala... wenn ich nicht müsste - für die Buben - dann würde ich leckere Plätzchen kaufen...
oder mir schenken lassen...
oder oder oder... ;-)

Aber NEIN, jedes Jahr ein Schlachtfeld in unserer Küche... aus LIEBE.
Ja, ich aus Liebe, das Schlachtfeld allerding besteht aus Mehl. Und Butter und ganz viel klebrigem Zeugs...
Schmeckt schon lecker, aber...

 ...MACHT VIEL ARBEIT.

Dieses Jahr - zur Motivation - habe ich das Backen unter ein Motto gestellt: die Kekse werden versendet an Oma & Opa.
Dazu gibt es ein Fotoheft - eben mit ganz viel Bildern - die das CHAOS dokumentieren.
Das Deckblatt und die letzte Seite zeige ich. Der Rest versinkt im Mehl... WIRKLICH :


Die fertigen Kekse sind zu reizend. Das Buch ist wirklich gelungen...
Ich backe nächstes Jahr bestimmt wieder.


Und natürlich schmecken die kleinen Teilchen verführerisch gut!
Ich habe das Rezept von HIER. Schlichte, sehr krümmelige und absolut göttliche Mürbteigplätzchen. Unbedingt versuchen.

Liebe Grüße
Karin, die immer noch die Küche putzt...;-)

 
© 2009 - 2013 Karin Offinger