Es ist SILBER, auch wenn´s nicht glänzt…


Bei mir glänzt SILBER nie - denn es putzt sich nicht von alleine... schon blöd, oder?
Es wird von meiner Oma bereits erzählt, dass sie ihr Silberbesteck verschenkt hätte, weil es ihr zu aufwendig  gewesen wäre. es wieder glänzen zu lassen.  Es liegt also an meinen Genen:

SilberPutzen = Strafe… ;-)  …na ja. es gibt schon noch Schlimmeres…

Bei Les Tissus Colbert haben wir früher viel Silber verkauft, was bedeutete, dass mindestens einmal in der Woche kontrolliert wurde, ob alles glänzt und wenn nicht, wurde geputzt…

Bei uns zuhause wird aber nicht geputzt (äh Silber nicht geputzt, der Rest natürlich schon…) wir pflegen Silber  “au naturel” sozusagen ;-) oder VINTAGE! Ist doch gerade “in”…

Bei “Hagen Grothe” bin ich jedenfalls durch Zufall über eine Silberputzplatte gestolpert. Das hört sich gut an. Dabei fiel mir wieder die Methode mit Salz und Aluminiumfolie ein…, die wollte ich vorweg versuchen bevor ich die Platte bestelle.

Mein ALLERLIEBSTES Salatbesteck aus der Schublade geholt und losgelegt:
also, bei mir funktioniert DAS nicht…. das beweisen meine Bilder… Vorher wie Nachher sehen gleich aus… *grrrrrrrrrrrrr

Vielleicht sieht oder weiß jemand, was ich verkehrt gemacht haben könnte?
Les Tissus Colbert002
Les Tissus Colbert003

Les Tissus Colbert001 Salatbesteck: Les Tissus Colbert, Bremen

Fazit: ich bestelle bei “Hagen Grote”  die Silberputzplatte…. nächster Versuch folgt.

Liebe Grüße
Karin

EDIT (dieser Kommentar hat mich eben erreicht - vielen DANK Lina):


STOP! tu es nicht!!
ich hatte diese platte auch einmal und das ergebnis ist genau so gut bzw. schlecht wie mit der allufolie! die 20 € kannst du dir sparen!
ich putze auf althergebrachte weise.....*seufz*...aber es funktioniert!
liebe grüße, lina
 
© 2009 - 2013 Karin Offinger