Aus meinem Tagebuch N°1


Ein wunderschöner Tag heute. Genau so wie man ihn sich wünscht, wenn man ganz viel im und ums Haus  zu tun hat.

Jedes Jahr wieder freue ich mich auf unseren Garten. Allerdings verrate ich jetzt ein Geheimnis:
ich fände es noch besser, wenn der Garten sich einfach so alleine pflegen, schneiden und aufräumen würde….

Selten komme ich dazu ihn wirklich zu genießen. Im Liegestuhl lesen? Selten.

Liegt man darin, sieht man auch schon das erste UNKRAUT, dann das Zweite, dann das Dritte    … ;-)
Und schon tobe ich mit allerlei Werkzeug durch den Garten….

Und um alles noch zu verschlimmern…. dann motiviere (jaja, so nennt man das heute) ich auch noch meinen Mann, den das Unkraut bisher noch nicht so gestört hat, mir UNBEDINGT zu helfen, da es ja Dinge gibt, die ich nicht, aber dafür ER machen kann…

Das Ergebnis davon : wenn ich meinen Mann frage, ob wir einen schönen faulen Gartentag verbringen wollen, sagt er:

“Ach nö Schatz, lass uns doch hier faul im Haus bleiben.”…;-)

Les Tissus Colbert02

Liebe Grüße
Karin
 
© 2009 - 2013 Karin Offinger