In meiner alten Kiste…

















im Wohnzimmer haben meine Buben gestöbert. Nein, nicht GESTÖBERT, sondern gewühlt und GEWÜTET!!! Es sah aus als hätte eine Bombe eingeschlagen… *mit den Mäusen einmal ordentlich schimpf …*urghhh

Die Kiste “birgt” noch Fragmente meines Studiums. Meine WIRKLICH teuren Stifte, Aquarellfarben, Pinsel und noch eine Menge andere Kostbarkeiten. Unter anderem auch noch Zeichnungen und Entwürfe : das meiste "Alte" ist eigentlich im Keller eingelagert… wahrscheinlich Sentimentalität, dass sich im Wohnzimmer noch ein Wenig davon befindet…
Natürlich konnte ich die Kiste nicht einfach so wieder einräumen. Die Bilder und Zeichnungen habe ich alle langsam durchgeschaut.
Als Innenarchitektin darf man zweigeschossige Häuser bauen . Sämtliche Grundlagenfächer – wie Statik, Baukonstruktion und Haustechnik - waren über Jahre Pflicht. Zudem gab es künstlerische Fächer wie Industriedesign, Malerei, Schrift & Farbgestaltung. Das alles zu Lernen hat sehr viel Spaß gemacht. Mein Traum war es im Messebau zu arbeiten.

Eigentlich bin ich meinen Buben dankbar, dass sie die Kiste seit Jahren das erste Mal geöffnet haben. So konnte ich eine gute Stunde in meinen frühen Zwanzigern verbringen ;-) Das war auch – mal wieder – schöööööööööööön!

Wie wird das erst sein, wenn ich als alte OMA das Kistchen öffne oder gar meinen Keller durchstöbere…

Liebe Grüße

Karin

 
© 2009 - 2013 Karin Offinger